Unternehmer in Deutschland

Von historischen Vorbildern für das Unternehmertum wie z.B. Robert Bosch und Carl Zeiss bis hin zu heutigen Unternehmensgründungen wie einem ökologischem Modelabel, einem elektronischen Fahrrad sowie hochtechnologischen Erfindungen wie z. B. einer Passworterkennung, die das Schreibverhalten analysiert, war Deutschland zu jeder Zeit ein Land voller Unternehmer mit großartigen Ideen.

Einige davon wurden von örtlichen Quellen mitfinanziert (Das Modelabel “Armedangels” gewann den “Gründerwettbewerb” der Wirtschaftswoche, der 250,000 Euro Preisgeld enthielt, um die Gründung zu unterstützen), während andere im Ausland Investoren finden. Die deutsche Regierung hat kürzlich dazu aufgefordert, sich auf dem Geist des Unternehmertums zu besinnen. Unterstützt wird dies von der Tatsache, daß Deutschland das Land ist, in dem weltweit die meisten öffentlichen Mittel für Unternehmer bereitgestellt werden, auch wenn Kritiker sagen, daß viele Deutsche diesem Wunsch nur sehr zögerlich entsprechen.

Ein Grund liegt sicher im Umgang mit Unternehmern und Unternehmensgründungen in Deutschland. Es gibt eine Menge bürokratische Hürden, viele Formulare und Papiere müssen ausgefüllt und bestätigt werden. Die vergleichsweise hohe Besteuerung von Unternehmen sowie die hohen Kosten für Sozialversicherungsleistungen machen es Unternehmern nicht gerade leicht, in kurzer Zeit gute Erlöse zu erzielen. Wenn man dies mit den bis vor kurzem noch guten Regelungen im Falle einer Arbeitslosigkeit kombiniert, ist verständlich, warum sich viele bisher gegen eine Selbständigkeit entschieden und ihre Geschäftsideen lieber in der Schublade liessen.

Diese Struktur verändert sich nun, immer mehr Menschen verstehen, daß gerade im Geschäftsleben inzwischen in globalen Dimensionen gedacht wird – und Websites wie das Angel Investment Netz helfen deutschen Unternehmern nicht nur innerhalb des Landes Investoren finden, sondern auch EU und sogar weltweit. Deutsche Unternehmen und Investorengruppen schauen sich seit kurzer Zeit auch aktiv in anderen Märkten um, zum Beispiel in Asien und Lateinamerika. Ein Artikel berichtete von einer Gruppe von 20 Unternehmern, die sich zusammengeschlossen haben, um mit Kuba über Technologietransferleistungen zu verhandeln.

Neue Anzeigen

arrow_upward